Dolby Atmos / DTS X Upgrade

Diese Jahr gab es  wieder ein kleines Upgrade meines Wohnzimmer Kinos.
Da mein Wohnzimmer Relativ klein ist. Und ich einen zu geringen Sitzabstand zur Rückwand habe, war kein Platz für zwei Souroundback Lautsprecher, also habe ich mich für eine 5.1.2 Systemerweiterung entscheiden.

Die letzte Ziffer ist die Anzahl der Höhenlautsprecher. Da mein 2200W Denon AVR es von Anfang an unterstützt hat und es jetzt endlich mehr DTS:X bzw. Dolby Atoms Filme für uns Filmliebhaber zur Verfügung stehen. Stand dieses Upgrade für mich schon lange auf meiner Liste. Ich habe mich für die flachen und Breitbandigen Saxx CX25 entschieden. Die man auch als Center/Wand und Deckenlautsprecher nutzen kann. Mit der passenden Montagewinkel halten die knapp 6KG schweren Lautsprecher auch überkopf und bombenfest an der Decke.
Vorausgesetzt man beachtet seine Deckenkonstruktion.

Allerdings würde ich empfehlen die Montage zu zweit durchzuführen.

Ich konnte es natürlich nicht abwarten und habe Sie mit größter Mühen doch alleine an der Decke montieren können. Allerdings wirklich nicht zu Empfehlen.

Danach hab ich diese Lautsprecher erst mal als zweite Zone konfiguriert. Ich wollte sehen was die Flachen Lautsprecher  ohne Bassreflexöffnung so liefern können ohne Sub Unterstützung.

Und ich war echt positiv überrascht.

Gut, dann hab ich erstmal den Denon AVR  neu eingemessen. Und festgestellt das ein Lautsprecher nicht geht.  Zum Glück war es nur ein Kontaktfehler der Bananenstecker. Die Unterputzleitung war noch intakt.

Ich hab mir erst mal ein paar Demos angeschaut. Danach ein paar Filme. Der Upmixer läuft auch gut mit. Mann hat so ein viel Räumlicheres Klang Bild.  Dann hab ich ein paar Atmos Filme geschaut. Und ich muss sagen Top. Eine Nette Ergänzung.

Mein nächster Schritt wird die Umgestaltung der Front sein. Die komplett Schwarz gestrichenen Frontseite ist doch nicht so meins. Ich werde mir wohl eine Anthrazit Steinwand bauen.
Dann kommt eine neue Leinwand daher die in einem Deckenkasten versteckt wird mit eingelassen Spots.

Danach muss ich dringend meinen Projektor Sommerfest machen sprich neue Lüfter einbauen. Ich möchte mir noch keinen neuen Beamer kaufen bevor 4K Endlich bezahlbar wird. Der Einsteiger Native 4K Projektor von Sony kostet um die 5.000€ und ein E-Shift Fake 4K Beamer möchte ich mir nicht kaufen. Da unterhalte ich lieber noch etwas meinen alten 4400er FullHD Projektor von Epson.

lg. Mathias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.