RaspberryPi – 12V LCD-Display auf 5V umrüsten

Ich habe mir auf eBay dieses LCD-Display gekauft. Relative günstig und kann leicht auf 5V umgerüstet werden. Ich habe sogar einen USB-Stecker vorgesehen.

So jetzt aber zum Hardwarehack. Als Erstes schließen wir das Display an und Testen es auf Funktion. Dafür benötigen wir ein 12-V-Netzteil oder eine 12V Akku. Wenn es dann funktioniert hat, nehmen wir das Gehäuse Auseinader.

20140922_131620

Dann suchen wir uns den Spannungswandler. Müsste ein 8 Beiniges ­SMD-Bauteil in der, nähe der Spulen und Kondensatoren. Kann aber ganz leicht gefunden werden.

20140922_131631

Einfach mit einem Multimeter gegen GND(-) messen. Dann müssten jeweils zwei ­Beinschen 5V und 12V führen. Ich habe es in meinem Fall gefunden. Kann aber von euerer Platine abweichen, da es unterschiedliche Revisionen vom Board gibt.

20140922_132157

So jetzt das Ganze auslöten dafür einfach mit der Lötklobenspitze die einzelnen Beinchen auf Einerseite anheben. Dann das Bauteil ­nach oben Klappen und die andern ­Beinchen auslöten. Dann als Nächstes das 12V und 5V Beinchen mit einer Lötbrücke verbinden wie im Bild zu sehen.

 

Damit wäre der Umbau fertig. Jetzt einfach das Gehäuse wieder verschrauben und in meinem Fall habe ich die Hohlsteckerbuchse entfernt und einen USB-Stecker montiert und schön mit ­einem schwarzem Schrumpfschlauch isoliert. Kann jetzt ganz einfach mit dem ­RaspberryPi verbunden werden. Und siehe, da es funktioniert.

 

So einfach ist der Umbau. Blöde nur das fast jedes Display anders aufgebaut ist. Von den Arbeitsschritten aber identisch.

 

~ lg. Mathias ~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.